Lausitz-Infos

In der Lausitz gibts viel zu entdecken ...

... von erholsam bis jede Menge Action gibt es fast alles in der Lausitz.

Landschaftlich ist die Lausitz geprägt von Wäldern, Seen, Flüsse und Wiesen.

Das Lausitzgebiet kann genutzt werden zum erholen mit dem Fahrrad, als Badeurlauber, Wanderer oder Bootsfahrer.

Es gibt viele Erholungsparks, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr.

Unsere Quadtouren im On-/Offroadstil ...

... sorgen für jede Menge Action, Spaß und Abenteuer

Mehr Infos gibts hier auf unserer Webseite www.quad-team-lausitz.de

Glasmacherstadt Weißwasser

(Quelle: Torsten Pötzsch auf www.weisswasser.de)

Weißwasser ist eine Große Kreisstadt im Nordosten von Sachsen und die drittgrößte Stadt im Landkreis Görlitz sowie die achtgrößte der Oberlausitz. Die Stadt liegt in einer braunkohlereichen Heidelandschaft zwischen dem Lausitzer Seenland und der deutsch-polnischen Grenze.

Bekannt ist die Stadt vor allem durch die sehr lange Glasmacher-Tradition und den Eishockeysport.

Mehr Infos unter www.weisswasser.de

Findlingspark Nochten

(Quelle: www.findlingspark-nochten.de)

In der sächsischen Lausitz ist zu Beginn des Jahrtausends eine europaweit einzigartige Parklandschaft entstanden. Der Findlingspark Nochten ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel für Hobby-Geologen und Botanik-Liebhaber, sondern ein Abenteuer für die gesamte Familie. Fast 1,5 Millionen Besucher haben das außergewöhnliche Steinreich seit seiner Eröffnung im Jahr 2003 erkundet.

Mehr Infos unter www.findlingspark-nochten.de

Bärwalder See

Auf dem Territorium der Gemeinde Boxberg, eingebettet inmitten des Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, den typischen Kiefernwäldern mit seiner Heide und seinen Teichen und den Ortsteilen Boxberg, Klitten und Uhyst/Spree, schlummert in seiner ganzen Schönheit der „Landschaftspark Bärwalder See". Mit seiner einzigartigen Landschaft, der Nähe zur Natur, den vielfältigen Angeboten an sportlichen und kulturellen Aktivitäten, ist der Bärwalder See für in- und ausländische Gäste ein lohnenswertes Ziel. (Quelle: Wikipedia)

Mehr Infos unter www.baerwalder-see.eu

Halbendorfer See

(Quelle: www.halbendorfersee.de)

Der Halbendorfer See ist ein zwei Kilometer langer und 500 Meter breiter Badesee nahe Weißwasser in der Oberlausitz. Er befindet sich auf dem Gebiet der Gemeinden Groß Düben, Schleife und Trebendorf. Neben Badestränden gibt es in direkter Strandnähe Textil- und FKK-Campingplätze und einen Bootsverleih. Seit 2014 gibt es hier eine Wakeboard- und Wasserski-Anlage. Den jährlichen Saisonhöhepunkt bildet das Neptunfest im Juli, bei dem der stilisierte Meeresgott Neptun aus dem See kommt, um einige Menschen zu taufen. (Quelle: Wikipedia)

Mehr Infos unter www.halbendorfersee.de

Azaleen- und Rhododendronpark Kromlau

(Quelle: www.kromlau-online.de)

Der ca. 200 ha große Rhododendronpark Kromlau gehört flächenmäßig zu den größten Parkanlagen in Sachsen.

Die bekanntesten Bauwerke sind die Rakotzbrücke, das Herrenhaus und das Kavalierhaus.

Mehr Infos unter www.kromlau-online.de

Waldeisenbahn Muskau

(Quelle: www.waldeisenbahn.de)

Die Waldeisenbahn Bad Muskau ist eine Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 600 mm mit Fahrten rund um Weißwasser.

Mehr Infos unter www.waldeisenbahn.de

Erlebniswelt Krauschwitz

(Quelle: www.badeparadies.com)

Erholungs- und Freizeitbad mit Sauna und Gastronomie.

Mehr Infos unter www.badeparadies.com

Fürst-Pückler-Park (Unesco Welterbe)

(Quelle: www.muskauer-park.de)

Der Muskauer Park bietet außergewöhnliche Naturerlebnisse: weitläufige Wiesen, majestätische Bäume, geschwungene Wege, pittoreske Seen und Flüsse, einzigartige Brücken und Bauten. Zu Fuß, per Kutsche, Fahrrad oder Boot lässt sich dieses Paradies erkunden. Was wie natürlich gewachsen scheint, ist von strenger Hand geschaffene Landschaft – ein Gartenkunstwerk von Hermann Fürst von Pückler-Muskau. (Quelle: www.muskauer-park.de)

Mehr Infos unter www.muskauer-park.de

Tagebau Nochten

Der Tagebau Nochten ist ein Braunkohletagebau in der Nähe von Weißwasser, der von der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) betrieben wird.

Mehr Infos unter www.leag.de

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.